Feb 18

Die neue Modesaison im Jahr 2013 steht vor der Tür – und auch hierzulande sind viele Fashionistas gespannt, was in diesem Jahr Trend wird. Wer gut vorbereitet sein möchte, kann sich schon jetzt die neuen Kreationen der wichtigsten Designer ansehen. Sobald die Tage wieder wärmer werden und auch der letzte Schnee endlich verschwunden ist, fällt der Startschuss für die neue Frühlings- und Sommermode 2013. Anders als in den vergangenen Jahren wird das diejährige Frühjahr jedoch alles andere als farbenfroh, bunt und blumig, sondern sehr gedeckt und geradlinig. Farben wie Hellgrau, Silber, Weiß und Schwarz sind Klassiker, die jetzt wieder auf den Laufstegen angesagt sein werden. Dies gilt nicht nur für die Kleidung selbst, sondern auch für Accessoires und Schuhe.

Transparenz – ein wichtiger Faktor im Jahr 2013

Auf den ersten Schauen in Paris und London präsentierten Designer, wie beispielsweise Christopher Kane, erste Trends, bei denen galt: Transparenz ist in! Röcke kommen jetzt in zarten Chiffon- und Seidenstoffen, mit feinen puristischen Streifenmustern in Block-Optik daher. Dasselbe gilt für Blusen und feminine Kleider. Ganz sicher wird man die Transparenz-Mode in diesem Jahr noch häufiger in den Boutiquen sehen.

Lederjacken bleiben im Trend

Was die Jacken im Frühjahr 2013 betrifft, so sind auch hier verschiedene Nuancen von Schwarz bis Grau vertreten: Die Lederjacke ist ein echter Klassiker, der auch in diesem Jahr noch getragen werden kann. 2013 kommt der Trend allerdings in eher legerem Stil daher, einige davon sind tailliert und teilweise sogar farbenfroh wie violett oder rot. Besonders gut passen dazu farblich harmonierende Accessoires wie Beuteltaschen oder auch Dreieckshalstücher – dies hängt vom persönlichen Geschmack ab. Muster und Strukturen sind in diesem Jahr eher fehl am Platze, der Trend geht eher zu glatter Optik bis hin zu maximal sehr leichten Farbunterschieden bei einem Kleidungsstück.

Schon im letzten Jahr feierten die praktischen und stilsicheren Stretchjeans ein echtes Comeback: Auch 2013 darf man sie gerne noch tragen. Es gibt sie in den verschiedensten Farben von blau über rot bis hin zu pink oder grasgrün. Je nach Luft und Laune können dazu entweder sexy High Heels oder auch coole Stiefeletten.

Tagged with:
Feb 18

Das Motto bei den Kinderwagentrends 2013 lautet weiterhin höchstmögliche Stabilität und Sicherheit mit einzigartigem Design und Variabilität zu kombinieren. Die neuen Kombikinderwagenmodelle von baby-direkt.de sind hochfunktionell, es können Funktionen je nach Bedarf hinzugefügt werden und der Kinderwagen je nach Wunsch individualisiert werden. Was das Design angeht, ist so gut wie alles erlaubt. Von bunt bis einfarbig, von klaren Linien bis verrückten Mustern, von hochmodern bis Retrodesign, ist alles zu haben und liegt auch im Trend. Auch mit Accessoires und elektronische Spielereien liegt man voll im Trend. Für Extravaganz-Liebhaber gibt es etwa Kinderwagen mit LED-Leuchten oder echten Fellbezügen. 2013 müssen sich Eltern nicht mehr zwischen stylisch oder funktional bzw. sicher entscheiden, es ist nun nämlich beides möglich. Ein Trend der sich in den letzten Jahren immer mehr herauskristallisiert hat und auch 2013 aktuell bleiben wird, ist die Entwicklung von Kombikinderwagen, welche umgebaut werden können und somit sowohl für Säuglinge als auch später für Kleinkinder verwendet werden können.

© komissar007_Fotolia.com

Auch Kombikinderwagen mit drei Rädern liegen 2013 weiterhin im Trend. Bei den Kinderwagenmodellen 2013 ist das Zusammenklappen und Verstauen so einfach wie nie, selbst mit einer Hand können einige Modelle in wenigen Sekunden und ohne großen Kraftaufwand zusammengeklappt werden und sind dann klein genug um auch in sehr kleine Kofferräume zu passen. Die Kombikinderwagen passen sich immer mehr den flexiblen Eltern an, so können sie als wendige Cityflitzer in der Stadt überzeugen, halten aber auch unebenen Feldwegen am Land stand, Federn Schlaglöcher ab und bieten dem Baby somit größtmöglichen Komfort. Der Trend zur Multifunktionalität ist auch in den Kinderwagenmodellen 2013 klar ersichtlich. Es können bei fast allen Modellen mehrere Positionen eingestellt werden, es kann die Richtung des Griffes verändert werden bzw. ein zusätzlicher Sitz für Geschwister nachträglich hinzugefügt werden. 2013 wird also ein vielfältiges Jahr was Kinderwagendesigns angeht. Erlaubt ist so gut wie alles, was gut für das Baby ist und die Eltern modetechnisch zufriedenstellt. Solange man seinen individuellen Stil im Kinderwagen verwirklicht, kann man nichts falsch machen. Ob Entenmuster in Quietschfarben oder elegant in schwarz-weiß gehaltene lederbezogene Kombikinderwagen, solange man Individualität zeigt, liegt man voll im Trend.

Nov 06

Der Winter – die Jahreszeit mit kaltem Nieselregen, Nebel und Schnee stellt Fashionistas jedes Jahr von Neuem vor einige Herausforderungen. Bei kaltem Wind und eisigen Temperaturen stylisch angezogen zu sein und dennoch nicht zu frieren, ist nämlich alles andere als ein einfaches Unterfangen. Wir stellen Ihnen die neuesten Trend-Teile für die Wintersaison vor und sagen Ihnen, wie Sie sich mit einigen Tricks chic und dabei trotzdem kuschlig warm kleiden!

Der heißeste Trend des Winters ist definitiv Fake Fur! Kuschligen Kunstpelz finden Sie in zahllosen Variationen, ob als Pelzbesatz an sportlichen Parkas oder als elegante Kunstpelzstola. Auch Stiefel und Accessoires wie Mützen oder Handschuhe zieren sich jetzt mit weichem Fell. So fällt es Ihnen ganz leicht, bei richtig kaltem Winterwetter immer im Trend zu liegen.

Jeden Winter wieder neu in Mode ist der Langzeittrend Strick. In dieser Saison liegen vor allem Stücke im “chunky knit style” vorne , also grobgestrickte, besonders wärmende Kleidungsstücke, die mit aufwändigen Mustern und Details versehen sind. Kombinieren Sie die neuen Strickteile mit zarteren Stoffen, um einen optischen Kontrast zu schaff en. Ein romantisches Kleid in einem zarten Nude-Ton, dazu ein schwerer Strickcardigan und Lederbooties – so sieht der Trendstyle dieses Winters aus!

Bei Schuhen und Accessoires setzt man in dieser Saison ganz auf lässige Eleganz. Coole College-Taschen im Stil des britischen In-Labels Mulberry passen zu vielen Gelegenheiten und komplettieren ein stylisches Winteroutfit. Abends sind nach wie vor Clutchbags im Vintagestil super angesagt. Suchen Sie sich eine Tasche, die Ihren persönlich Stil unterstreicht und viele Ihrer Teile zu runden Outfits ergänzt. Bekennen Sie bei Accessoires wie Mützen, Schals und Handschuhen ruhig Farbe – so können Sie auch einen schlichten Parka oder einen klassischen Wollmantel stylisch in Szene setzen. Trendy Farben für winterliche Accessoires sind altrosa, petrolgrün und violett, ganz klassich sind auch Rot in allen Schattierungen sowie schwarz und weiß mit von der Partie.

Die Stoffe und Materialien sind in dieser Wintersaison vor allem eins: Super zart! Ob Seide, Spitze oder transparente Schimmerstoffe – mit allem was den Blick auf Sie lenkt und Sie sanft umschmeichelt, liegen Sie ganz bestimmt richtig. Die zarten Highlights lassen Ihre Outfits in Form von Blusen (wer hip ist, wählt eine mit Schluppe) oder eleganten Cocktailkleidern strahlen. Die Stoffe sind wunderbar mit oben genannten Trends wie Fake Fur oder Grobstrick kombinierbar, um sie alltagstauglicher und vor allem wärmender zu machen.

In jeder Saison ein Muss: Wählen Sie die Trends, die zu Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Stil passen. Unterstreichen Sie Ihre individuellen Vorzüge mit schmeichelnden Schnitten und überladen Sie ein Outfit nicht. Faustregel: Ein bis zwei saisonale Trends pro Outfit reichen aus, um stylisch in die Wintersaison zu starten!

Interessante Mode-Blogs:

http://www.meinemode.ne

http://www.munich-fashionlife.de/

http://www.mascaraproject.com/

 


Tagged with:
Nov 05

Atemberaubend und super heiß

Atemberaubend schöne Designs und strahlende Leuchtfarben lassen den Puls vieler Männer beim Anblick der neuen Bikini-Trends 2012 garantiert in die Höhe schnellen. Denn eins ist jetzt schon sicher – der nächste Sommer wird so richtig heißt (und das vor allem auch in Sachen Bikinis). Viele Markenhersteller präsentieren ihre trendy Zweiteiler im nächsten Jahr z.B. in kräftigen Blau- und Aquatönen. Damit aber nicht genug – denn 2012 sind auch sonnige Gelbtöne, ein sattes Grasgrün oder strahlendes Orange angesagt. Und viele Fashionexperten sind sich sicher, dass diese Bade- und Bikini-Saison mit einer nie dagewesenen Vielfalt aufwarten wird. Die Modelle kommen in den unterschiedlichen Designs, Materialien und Farben daher. Und es wird noch besser – dieses Mal findet garantiert jede Frau den passenden Bikini für sich (und das von XS bis XXL).

Ein Extra-Portion Sexappeal – die auffallenden Trends der Bikinis 2012

Mit diesen Trends wird der Sommer 2012 ein feucht-fröhlicher Spaß – schließlich zeigen sich die Bikinis dieser Bade- und Sonnensaison als modische Hingucker. Und dabei ist es völlig egal, ob es damit ins heimische Freibad, an den Hotelpool oder den Strand im anvisierten Urlaubsland geht. Die Designerteams der verschiedenen Modehersteller waren dieses Mal besonders kreativ. Sie haben Oberteile kreiert, die sich z.B. als Triangel-Tops im super Mini-Format oder im Neckholder- und Tankini-Style präsentieren. Ebenfalls angesagt sind Tops in Bandeau-Optik und mit formschönen Halbschalen (z.B. top bei großer Oberweite). Ganz klar, dass sich diese Vielfalt auch bei dem Angebot der Höschen wiederspiegelt. Up-to-date sind hier u.a. Strings, Pantys, Tangas oder Shorts. Der Clou ist, dass die verschiedenen Ober- und Unterteile der neuen Bikinimodelle wieder einmal miteinander kombiniert werden können. Ganz nach dem Motto: Erlaubt ist, was gefällt.

Die Bikini-Trends für das Jahr 2012 – modisch & individuell gestaltet

Viele Varianten der neuen Bikinis werden für den Sommer 2012 mit extra wenig Stoff gearbeitet. Andere dagegen sind so designt, dass sie die weiblichen Linien „nur“ erahnen lassen (damit ernten die Trägerinnen viele interessierte und vor allem auch neugierige Blicke). Tipp: Super trendy sind die so genannten High-Waist-Höschen im 1950er-Jahre-Stil. Diese werden mit einer höheren Taille produziert und lassen die gesamte Silhouette ihrer Trägerinnen optisch noch etwas schlanker erscheinen. Ganz klar, dass dieser Retro-Trend eines der sommerlichen Highlights für 2012 wird. Damit aber nicht genug – ein weiteres Must-Have sind sexy Bikinis in wildem Animalprint (z.B. im Leo-, Zebra- oder Schlangenlook). Übrigens – was in der nächsten Bikini-Saison ebenfalls nicht fehlen darf, das sind die Details. Denn diese werden gekonnt eingesetzt – dazu gehören z.B. glanzvolle Pailletten, funkelnde Schmucksteine oder schicke Stoffgürtel. Und damit wird es garantiert ein richtig heißer Sommer – viel Spaß dabei.

Update:

Bikinitrends 2014

 

Und hier noch einige Top-Bikinis als Video ;-)

Tagged with:
Nov 04

Drei gute Adressen für Mode online
Zunehmend mehr Leute nutzen das Internet für ihren Shopping Bummel. Einkaufen im Internet hat viele Vorteile. Es kann rund um die Uhr eingekauft werden, lästige Wege werden gespart, es können Preisvergleiche für alle denkbaren Waren genutzt werden, und die Auswahl ist geradezu unbegrenzt. Beim Mode-Shopping finden sich im Internet auch gleich noch gute Ratgeber zu den jeweils neuesten Trends. Allerdings, manchmal ist die Kauflandschaft recht unübersichtlich und die Kunden wissen nicht so recht, wo sie mit der Suche nach ihren Modekäufen anfangen sollen. Natürlich haben alle Markenhersteller ihre eigenen Shops. Dann gibt es noch für den günstigen Einkauf von Markenmode die tollen Outlets. Auch spezielle Moderichtungen sind auf eigenen Shops zu finden.
Für einen Mode-Einkauf für die ganze Familie ist der Online-Shop limango.de eine gute Adresse. Hier kann eigentlich fast jeder das richtige Outfit für Damen, Herren und Kinder finden. Besonders, wenn gute Markenmode bevorzugt wird, lassen sich bei limango auch richtige tolle Schnäppchen machen. Dazu gibt es einmal noch das limango Outlet, zum anderen gibt es im limango Shop selbst immer super günstige Angebote für Markenmode, die über einige Tage hinweg bis zu 70 % Preissenkungen versprechen. Hier muss man ebenso schnell zugreifen wie im Outlet. Wer sich schnell entschließt, kauft hier günstig die tollsten Sachen.
Der große Shop von bonprix.de zeigt ebenfalls für die ganze Familie immer eine tolle Auswahl. Sowohl Markenprodukte wie auch die anderer Hersteller werden hier vielfach zu super günstigen Preisen angeboten. Was überzeugt, ist die riesige Auswahl für Mode für alle Personengruppen von jung bis alt und für alle Größen. Hier kann man sich wirklich von Kopf bis Fuß richtig schick einkleiden. Dies auch noch zum günstigen Preis. Immer wieder startet bonprix.de Sonderaktionen für besonders vergünstigte Verkäufe. Schnelle Lieferung und gute Zahlungsfunktionen runden das angenehme Bild ab.
H&M ist schon lange ein Name für Trendmode, die bezahlbar und schick ist. Doch auch die Auswahl klassischer Mode ist sehr groß bei H&M. H&M ist auch im Internet mit einem großen Shop vertreten. Die langen Wege zum nächsten Center mit H&M Shop können also erspart bleiben. Der Shop ist sehr übersichtlich. Immer wieder finden sich die tollsten Schnäppchen für stylische Mode. Regelmäßige Rabattaktionen bieten noch zusätzlich die Möglichkeit zum günstigen Einkauf. Im Online Shop von H&M kann Mode auch per Ratenkauf bestellt werden.

Interessante Modeblogs:

http://www.lesmads.de/

http://www.styleclicker.net/

http://coutequecoute.blogspot.com/

http://www.modepilot.de/

http://twoforfashion.otto.de/

http://lynnandhorst.blogspot.com/

http://dottisdots.blogspot.com/

http://www.fashionpuppe.com/

 

Tagged with:
Oct 19

Kein Kleidungsstück ist derart für seine Allroundkünste bekannt wie die Jeans. Die Jeans ist der ultimative Alleskönner und die Zahl der Anlässe, zu denen Jeans nicht getragen werden können, lässt sich an einer Hand abzählen – und selbst dort auch mit vielen Ausnahmen. Beeindruckend ist bei all dem natürlich auch die Konstanz einer Jeans, die seit vielen Jahrzehnten in ist und es wohl auch die nächsten Jahrzehnte sein wird. Der Kauf einer Jeans ist also grundlegend eine goldrichtige Entscheidung, die für mode- und markenbewusste Menschen allerdings noch einige Fragen aufwerfen kann, nämlich, welche der vielen Jeans-Marken nun eigentlich die coolste ist.

Der Platz an der Sonne: Levi, Spross der Strauss-Familie
Levi´s vereint sportlich mit chic mit praktisch mit robust mit zeitlos. Kurzum: Jeans von Levi´s können einfach alles. Als Reminiszenz an ihr ursprüngliches Dasein, nämlich als Beinbekleidung amerikanischer Arbeiter im Westen des Kontinents, wird Unzerstörbarkeit bei Levi´s Jeans nach wie vor großgeschrieben. Das Kunststück liegt deswegen vor allem darin, die hohe Qualität mit modischer Aktualität zu vereinen. Erkennbar an den Modellnummer, jeweils aus drei Ziffern bestehend, von denen die erste eine 5 ist, bietet Levi´s das volle Programm in Sachen Jeansauswahl – von Rühre über klassisch bis zu modern engem Schnitt.

G-Star: Denim als Lebensmotto
Der Name G-Star wird unweigerlich mit dem Begriff Raw Denim in Verbindung gebracht. G-Star verleugnet gar nicht, dass ihre Jeans Kinder der Moderne sind, denn das ist ohnehin offensichtlich. Die Marke steht seit vielen Jahren sinnbildlich für jungen Stil, der auf leicht verwaschenem Arbeiterlook basiert, aber immer wieder um bestimmte Specials ergänzt wird – wie eben dem Raw Denim-Schriftzug, der schließlich zum Logo der Marke gehört.

Engländer mit spanischem Namen – und unversellem Stil: Pepe
Auch Pepe Jeans wissen, in welches Segment sie gehören. Die modischen Hosen sind alles andere als Low Budget, was wohl einer der Hauptgründe für den Erfolg der Marke ist. Denn während andere populäre Hersteller wie Levi´s sich immer noch auf die Seele der Arbeiter berufen, zählt Pepe ganz offiziell zu den echten Designermarken, deren Ziel klar definiert ist: der absolute Stil.

Bella Italia für die untere Körperhälfte: Diesel
Diesel darf ebenfalls getrost zu den alten Hasen im Geschäft gezählt werden. Diesel Jeans sind nicht immer spektakulär, dafür aber verlässlich, unvergänglich und niemals deplatziert. Kurzum: Diesel Jeans sind genau das Richtige für modebewusste Menschen, die darauf bedacht sind, nichts falsch zu machen – was mit einer Diesel praktisch unmöglich ist.

Und noch einmal Italien: Replay
Schon die vollständige Markenbezeichnung, nämlich Replay Blue Jeans, lässt keinen Zweifel daran, worauf sich das italienische Unternehmen seit jeher spezialisiert. Der große Erfolg der Jeans mit dem markanten Label ist daher nur eine logische Folge völliger Hingabe, die einem Lippenbekenntnis an die Jeans gleicht.

Und hier noch ein paar Linktipps:

Frontlineshop – hier unser Tipp: Miss Sisxty Jeans

fashionfreax – hier der Streetstyle

und natürlich mein absoluter Street-Style-Favorit: advancedstyle

Wer speziell nach Jeans-Blogs suchen möchte, sollte mal hier vorbeischauen: denimblog

Und hier noch ein paar Stylingtipps für Jeansmode:

Tagged with:
Sep 19

Modische Kleidung selber nähen – für dieses Hobby begeistern sich immer mehr Frauen. Wer sich seine Kleidung selber nähen kann, ist immer gut angezogen, kann seine Kreativität einsetzen und spart meist auch noch viel Geld.

Mode für jede Figur – mit der eigenen Nähmaschine die perfekte Passform erreichen

Wer sich seine Garderobe selber nähen kann, hat unendlich viele Möglichkeiten, aktuelle Trends wie zum Beispiel die Ideen der Buffalo Mode aufzugreifen. Gerade Frauen, die eine etwas fülligere Figur haben, können zuhause mit der eigenen Nähmaschine nahezu Wunder vollbringen und sich Kleidung nähen, die wirklich passt.

Individueller geht’s nicht

Wer seine figürlichen Schwächen und Stärken kennt, hat beim Nähen die Möglichkeit, die vorteilhaftesten Teile für sich zu entwerfen und so auf intelligente Weise eine tolle Figur zu machen. Die Kombination aus Materialien, Farben und Schnitten kann kein Designerlabel so optimal auf die Persönlichkeit der einzelnen Trägerin abstimmen, wie dies an der heimischen Nähmaschine möglich ist.

Alle Stilrichtungen der aktuellen Mode sind geeignet

Wer keine Model-Maße aufweisen kann, muss sich deshalb noch lange nicht an Kleidung gewöhnen, die alle Körperformen verbirgt und immer etwas zu weit ist. Nicht jeder Frau steht die elegant-kaschierende Mode. Es gibt viele Frauen, die als sportlicher Typ durchs Leben gehen und junge, freche und sportliche Mode über alles lieben. An der Nähmaschine gelingt mit etwas Übung durchaus tolle Garderobe, etwa im Stil der aktuellen Buffalo Mode. Dass sie in Eigenregie genäht ist, sieht man dann oft bestenfalls an der besonders guten Passform.

Mit Stoffen und Farben spielen

Es bereitet den meisten Hobbyschneiderinnen pures Vergnügen, wenn sie sich ihr Wunschmodell genau in der Farbe schneidern können, die ihnen steht, die Haut, Haare und Augenfarbe optimal zur Geltung bringt und die auch hinsichtlich der Gesamterscheinung eine hinreißende Wirkung erzielt. Auch im Hinblick auf das Material kann genau die Stoffart gewählt werden, die passt. Wer leicht friert, findet tolle Wollmischungen, wer schnell schwitzt, kann dünne seidige Stoffe in seinen Lieblingsfarben suchen und sich verschiedene Basics daraus nähen.

Ein Schnitt – viele Teile

Wer sich die Mühe macht, sich ein paar vorteilhafte Grundschnitte zuzulegen, hat eine praktische Basis, um immer wieder gutsitzende Kleidung zu nähen. Lieblingsteile können beliebig nachgeschneidert werden. Immer wieder abgewandelt und an die Trends der aktuellen Mode angepasst, verlieren sie nichts von ihrem perfekten Sitz, wirken aber immer neu und modisch.

Das eigene Nähatelier lohnt sich

Eine Nähmaschine, wie z.B. die Singer Qualtitätsmaschine verleiht jeder Frau die Möglichkeit, immer gut und exquisit angezogen zu sein. Ob romantisch oder extravagant, ob frech-sexy oder sportlich, alle Facetten der weiblichen Mode lassen sich aufgreifen und verwirklichen.

Tagged with:
Sep 13

In der heutigen Zeit ist die Mode ein wichtiger Bestandteil in unserem Leben. Vor allem junge Leute legen zunehmend großen Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild, weshalb das Interesse an bekannten Modemarken und -labels ständig zunimmt. Die jüngere Generation will stets den von den großen Designern vorgegebenen Trends entsprechen und modisch “up to date” sein.

An der Spitze der bekanntesten Modemarken liegt die Marke Louis Vuitton, wie kürzlich bei einer weltweiten Untersuchung der Top-100 Verbrauchermarken durch Interbrand im Auftrag der US-Zeitschrift Business Week ermittelt wurde. Der Bekanntheitsgrad des Labels nahm durch neue Store-Eröffnungen in China und wegen mehrerer Probleme mit Kopisten in den vergangenen Jahren deutlich zu.

Die zweit- und drittbekanntesten Modemarken sind nach derselben Studie Nike und Gucci, danach folgen Gap und Zara.

Die Liste aller großen und bekannten Labels ist natürlich lang – daher ist es für namhafte Designer unumgänglich, die eigene Marke durch gezielte Werbemaßnahmen hervorstechen zu lassen. Sowohl die regelmäßige Präsentation der eigenen Kollektionen als auch prominente Persönlichkeiten, die ein Kleidungsstück der Marke tragen, können zu einem positiven und einprägsamen Bild des Labels in der Gesellschaft beitragen. Auf diese Weise entsteht auf Dauer ein eigenes Image der Modemarke, welches häufig eine bestimmte Zielgruppe anspricht.
Bei der Masse an Modeunternehmen auf dem heutigen Markt spielen natürlich auch eigene Vorlieben und der persönliche Geschmack eine Rolle – nicht jede Marke passt zu jedem Typ Menschen. Doch wenn man einmal sein Lieblingslabel gefunden hat, bleibt man diesem meistens auch treu. Bekannten und bewährten Modemarken bringt man erfahrungsgemäß ein gewisses Vertrauen entgegen, da sie über Jahrzehnte hinweg mit ihrer gleichbleibenden Qualität überzeugt haben. Für diese Qualität ist man dann gerne auch mal bereit, einen höheren Betrag zu bezahlen. Derzeit sind aber auch viele neue, junge Marken ganz groß im Kommen. Diese zielen mit ihren Kollektionen hauptsächlich auf junge Menschen ab und sind daher auch preislich in einer wesentlich niedrigeren Kategorie als die großen Modemarken.

Grundsätzlich muss wahrscheinlich jeder selber entscheiden, ob die höheren Preise der großen Modelabels den Markennamen wert sind. Sicherlich ist dies auch eine Image-Frage, da Modemarken ihren Trägern immer eine gewisse Prägung verleihen. Das Angebot an Marken und Labels ist auf alle Fälle groß genug, um jedem Modegeschmack gerecht zu werden!

Tagged with:
Aug 31

Buffalo ist eine junge Marke, die vor allem im Mode Shop richtig gut ankommt. Ob nun im Online-Store oder in den zahlreichen schönen Ladengeschäften, es finden sich immer wieder schöne Trends der modernen Marke. Dabei hat der Mode Shop für Damen und für Herren richtig viel zu bieten. Tolle Materialien, trendaktuelle Farben und eine Vielzahl von aufregenden Designs versprechen jede Menge Spaß an jungen Styles. Der fantasievolle Mode Shop bringt alle Trends direkt zu allen Mode-Fans nach Hause. Nach Herzenslust ist es hier möglich in tollen Kategorien zu stöbern, zu suchen und spannende Anregungen in den eigenen Modelook zu integrieren.

Der Mode Shop bietet jugendliche Mode in allen Regenbogenfarben und wunderschöne Farbnuancen und Kombinationen. Von Schwarz, Braun, Weiß, Pink, Lila, Grün oder Blau bis hin zu Gelb und einer Vielfalt aus weiteren Farbtönen, gibt es dabei für jeden Geschmack. Dabei sind viele Trends der Marke Buffalo gern bewusst provokant und zeigen freche Looks für stylische Outfits. Schuhe, Jeans, Jacken, Hüte, Hosen, Shirts, Pullover und eine Vielzahl von weiteren Accessoires für trendiges Design versprechen jede Menge Spaß am Stylen. Typisch für die Marke Buffalo sind freche Nieten, aufregende Ausschnitte und wirkungsvolle, figurbetonte Mode im kreativen Look. Der Mode Shop bietet spannende Anregungen und frische Ideen für immer passende Trends der Marke Buffalo.

Eine Vielzahl von kurzen oder langen, engen und auch weiten Schnitten und Designs für futuristische Mode der nächsten Generation machen jede Menge Lust auf neue Kombinationen. Spannende Mode für den individuellen Look und eine Vielzahl von farbenfrohen Trendideen warten schon mit zahlreichen schönen Details. Genau das richtige zu individuellen Styles und eigenen Ideen und Modetrends findet sich dabei für tolle Kombinationen. Diese Mode bringt frischen Wind in den Kleiderschrank und verspricht innovative Looks für Damen und Herren. Hier finden sich immer die neuesten Styleideen der aktuellen Saison in einer Vielfalt von ansprechenden Farben. Der Mode Shop für Buffalo Wear hat vieles zu bieten und verspricht eine Vielzahl von kreativen Trendideen für Jedermann.

Tagged with:
preload preload preload